Mit Hund nach Norwegen reisen

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Gästen, die mit ihrem Hund nach Norwegen reisen möchten. Daher möchten wir heute in unserem Blog die wichtigsten Anforderungen für einen Norwegen-Urlaub mit Hund aufzählen.

 

Wer mit einem Hund aus einem EU-/EWR-Land (außer Schweden) nach Norwegen reist, sollte vor dem Urlaub einen Tierarzt konsultieren, damit der Hund alle notwendigen Kriterien für die Einreise nach Norwegen erfüllt. Die folgenden Einreisebestimmungen müssen Sie unbedingt beachten:

 

Einreisebestimmungen mit Hund nach Norwegen

So muss der Hund beispielsweise eine Identifikation/Microchip haben. Zudem muss das Tier mindestens 21 Tage vor der Reise gegen Tollwut geimpft werden. Außerdem muss der Hund frühestens 10 Tage vor der Einreise nach Norwegen gegen Bandwurmbefall, zum Beispiel mit Praziquantel oder Epsiprantel, behandelt werden. Informationen über den Namen des Hundehalters, das Identitätsmerkmal des Tieres, die Tollwutimpfung und die Behandlung gegen Bandwurmbefall muss in einem Veterinärzertifikat dokumentiert sein, welches von einem öffentlichen Veterinär im Absendeland unterzeichnet sein muss, oder durch einen in der EU anerkannten Pass. Bitte beachten Sie auch, dass in Norwegen ein generelles Einfuhrverbot für Pitbull-Terrier, Fila Braseleiro, Tosa Inu, American Staffordshire-Terrier und Dogo Argentino gilt. Eine umfassende Auflistung sämtlicher Anforderungen für die Mitnahme von Hunden nach Norwegen bietet Ihnen die norwegische Botschaft auf ihrer Internetseite.

 

Da die meisten Hundebesitzer auf der Fähre nach Norwegen reisen, sollten Sie neben den Einreisebestimmungen vor dem Urlaub unbedingt auch die Richtlinien der Reedereien genau studieren. Bei Color Line dürfen lebende Tiere zum Beispel nur nach vorheriger spezieller Vereinbarung mitgenommen werden. Das Tier darf auf keinen Fall in öffentliche Bereiche und die Kabinen an Bord mitgenommen werden, sondern muss während der gesamten Überfahrt im Fahrzeug bleiben. Wir empfehlen daher, ausreichend Hundefutter mit auf die Fähre zu nehmen. Die genauen Richtlinien zur Mitnahme von Tieren auf den Color-Line-Fähren finden Sie hier.

 

Auf den einzelnen Stena-Line-Routen gelten für den Transport von Haustieren unterschiedliche Beförderungsbedingungen. So ist bei Stena Line eine Beförderung von Haustieren in speziellen Haustierkabinen möglich. Es steht pro Überfahrt jedoch nur eine begrenzte Anzahl an derartigen Kabinen zur Verfügung. Falls die Haustierkabinen ausgebucht sind, ist ein Transport von Tieren nicht möglich. Im Gegensatz zur Color Line dürfen die Haustiere bei Stena Line nicht während der Überfahrt im PKW bleiben. Die Richtlinien zur Mitnahme von Hunden und anderen Haustieren bei Stena Line finden Sie unter diesem Link.

 

Hotels, Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Norwegen mit Hund

 

In den meisten Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hotels im haustierfreundlichen Norwegen sind Hunde herzlich willkommene Gäste. Zur Sicherheit sollten Sie sich jedoch vor der Buchung Ihrer Unterkunft beim Anbieter informieren, ob Tiere im Hotel, im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung erlaubt sind. Wenn dies der Fall ist, dann bilden die einsamen Fjordlandschaften, die tiefen Wälder, die Seen und herrliche Strände ideale Vorraussetzungen für einen unbeschwerten Norwegenurlaub mit Hund!


Falls Sie weitere Fragen zu den Einreisebestimmungen für Norwegen-Urlaub mit Hund haben, stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch Rede und Antwort. Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!