Als Frau alleine durch Norwegen reisen

In Reiseblogs findet man häufig Tipps für alleinreisende Frauen:

 

  • Was müssen alleinreisende Frauen unterwegs beachten?
  • Ist ein Land für alleinreisende Frauen überhaupt sicher?

 

Meist handelt es sich dabei um asiatische Länder wie Thailand, Vietnam und Indien oder arabische Reiseziele, wie beispielsweise Jordanien, Dubai oder Saudi-Arabien. Doch so manche Frau möchte alleine nach Norwegen reisen. In unserem heutigen Reiseblog-Artikel möchten wir unseren Leserinnen zeigen, dass Norwegen eines der sichersten Länder für Frauen ist, die alleine reisen.

 

Alleine durch Norwegen reisen ist für Frauen absolut sicher

In Norwegen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Frauen Ölbohrplattformen leiten, die Bürde des Ministerpräsidentenamtes übernehmen und sich als Vorstandsvorsitzende ihre Brötchen verdienen. Als alleinreisende Frau die Schönheiten des nordeuropäischen Königreiches zu erkunden meint deshalb in Norwegen kein Problem. Norwegische Frauen sind Männern in jedweder Hinsicht gleichgestellt und sollten sich auch nicht ängstigen, vom skandinavischen Jedermanns- beziehungsweise -fraurecht Gebrauch zu machen. Dieses erlaubt an einem sich nicht im Privatbesitz befindlichen Ort zu campieren. Mutterseelenalleine in einer Bucht auf den wildromantischen Lofoten das Zelt aufzuschlagen, steht jedem Reisenden offen. So auch Frauen.  Schon seit 1874 wird in "Norge" für die Gleichstellung gekämpft. In Deutschland sollte es noch rund 100 Jahre länger dauern, bis beispielsweise weibliche Bankkunden ohne die Zustimmung ihres Vaters oder Ehemanns ein Konto eröffnen durften. Aber dies nur zum Vergleich.

 

Sehenswürdigkeiten für alleinreisende Frauen in Norwegen

Vergleiche braucht auch Norwegens fantastische Natur keinesfalls zu scheuen. Auf einer Norwegen-Rundreise gilt es zum Beispiel, die Anmut des Gudbrandsdalens zu inhalieren. Das mit über 320 Kilometern längste Tal des Landes verlockt dazu, in der ehemaligen Olympiastadt Lillehammer Station zu machen. Die in der Eishalle untergebrachte Ausstellung beschäftigt sich mit allen jemals stattgefundenen Spielen der Neuzeit und im Freilichtmuseum Maihaugen taucht frau in die norwegische Lebenswirklichkeit vergangener Jahrhunderte ein.

Nächstes Highlight auf Norwegen-Rundreisen ist die Ankunft in Bergen. In der zweitgrößten Stadt des Landes offerieren zahllose Kneipen und Bars ein hohes Flirtpotential, das gerne genutzt werden darf - auch von alleinreisenden Frauen! Aufdringlichkeit und machohaftes Gebaren gelten in Norwegen generell als verpönt und so obliegt es den Frauen, dem Flirtpartner mitzuteilen wie weit das Geplänkel geht. Neben dem unerwartet heftig pulsierenden Nachtleben in Bergen sind es der Fischmarkt, die hölzernen Kontorhäuser von Bryggen und der Hausberg Floyen, die Beachtung verdienen. Die Kreuzer der Hurtigruten starten und beenden unten am geschäftigen Hafen ihre Schiffspassage. Nordkap, Polarkreis, Geirangerfjord, Torghatten, der berühmte Berg mit dem Loch in der Mitte sowie der 604 Meter hohe Preikestolen dürfen ebenfalls auf keiner Rundreise durch Norwegen fehlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0