Finnland-Roadtrips

Unter Finnland-Fans gibt es ein augenzwinkerndes Sprichwort: "Finnland ist neun Monate geschlossen". Doch die drei "offenen" Monate, also der Juni, der Juli und der August, sind dafür umso reizvoller für Finnland-Reisen. Wie überall in Skandinavien erblüht auch die finnische Natur in den Sommermonaten an allen Ecken und Enden und es zieht die Finnen nach draußen: Open-Air-Konzerte, Freilichtbühnen und Jazz-Festivals wohin man nur blickt. Doch wo fährt man auf einem Finnland-Roadtrip am besten lang - und wie kommt man überhaupt am besten mit dem Auto nach Finnland?

 

Finnland-Roadtrips: Die Anreise mit dem eigenen Auto oder Campingfahrzeug


Um nach Finnland zu gelangen, nutzen deutsche Urlauber zumeist eine der zwei "Hauptrouten", wobei es natürlich noch einige andere Möglichkeiten gibt.
Die erste Route führt von Dänemark und Schweden aus nach Finnland. Da man hier die Große Beltbrücke und die Öresund-Brücke überqueren kann, muss man auf dieser Strecke des Finnland-Roadtrips keine Fähre nutzen. Bis zum ersten Ort auf finnischem Boden sind es von Hamburg aus knappe 2140 km.

Doch so mancher Reisende genießt die Zeit auf dem Schiff und dafür bietet sich wiederum die Strecke über Stockholm an. Dabei muss man kurz nach der schwedischen Hauptstadt auf die Kapellskär Fähre überwechseln, die bis zum finnischen Turku fährt - oder eher schippert. Der Weg durch Süd- und Mittelschweden ist übrigens hierbei ein kleines Highlight für sich und bietet viele schöne Rastplätze.

Welche Strecken sind auf Finnland-Roadtrips sehenswert?


Als besonders reizvoll auf Finnland-Roadtrips wird die finnische Küstenlandschaft empfunden und so ist es kein Wunder, dass viele Roadtrips genau hier entlangführen. Auf der Strecke entlang des Bottnischen Meerbusens erwarten Urlauber nicht nur epische Szenerien entlang des Wassers, sondern man fährt auch durch dicht bewachsene Wälder und passiert die pittoresken Strandstädtchen. Selbstverständlich durchkreuzt man dabei auch diverse Nationalparks und selbst Weltkulturerbe-Stätten der UNESCO gibt es entlang der 900 km langen Küstenstraße zu bewundern, die schon im Mittelalter Nord- und Südfinnland miteinander verband.

Die kleine Studentenhochburg Vaasa gilt im Sommer als ein besonders beliebter Ausflugsort - vor allen Dingen dann, wenn man auf Livemusik und gutes Essen steht.

 

Wenn Sie Fragen zu Finnland-Roadtrips haben oder direkt eine Autorundreise durch das Land buchen möchten, steht Ihnen das Team von Fjell und Fjord gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder besuchen Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch in unserem Reisebüro in Kiel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Connie Avans (Donnerstag, 09 Februar 2017 10:30)


    Thanks , I have just been searching for info approximately this topic for ages and yours is the greatest I've found out till now. However, what in regards to the conclusion? Are you positive in regards to the source?