Wie lange ist es im Sommer am Nordkap hell?

Heute wollen wir in unserem Norwegen-Blog eine häufige Kundenfrage beantworten: Wie lange ist es im Sommer am Nordkap hell?

 

Die Mitternachtssonne ist ein Naturphänomen, das sich in Norwegen vor allem vor den Küsten der Inselgruppen Lofoten und Vesterålen zeigt. Im Sommer bleibt es oberhalb des nördlichen Polarkreises zwei Monate lang hell, sodass die Nachtruhe nur hinter verschlossenen Vorhängen oder Rollläden gelingen will. Auch wenn sich der Körper der Einheimischen schnell an das Phänomen gewöhnt, für Urlauber ist die taghelle Nacht ein abenteuerliches Erlebnis und der Grund für Schlafmangel zugleich.

 

Warum geht die Sonne am Nordkap im Sommer nicht unter?


Für die taghellen Nächte am Nordkap ist die Drehung der Erde verantwortlich. In den Sommermonaten ist der Nordpol der Sonne zugewandt, sodass diese nicht untergeht, sondern sich lediglich bis zum Horizont senkt und wieder emporsteigt. Das Gegenteil zur Mitternachtssonne ist der Polarwinter. Hierbei handelt es sich ebenfalls um zwei Monate, in denen die Sonne keinen einzigen Strahl zum Nordkap und den nördlichen Regionen Norwegens schickt. Das Land scheint im Schlaf zu versinken und kennt weder Tag noch Nacht. Während die Mitternachtssonne am Nordkap zwei Monate lang für Helligkeit rund um die Uhr sorgt, geht sie auf der arktischen Inselgruppe Spitzbergen von April bis Ende August nicht unter. Der Himmel färbt sich rötlich bis orange und es ist bis auf den Stand der Sonne nicht erkennbar, ob sie unter- oder aufgeht. Durch die Zuwendung des Nordpols zur Sonne bleibt die Dunkelheit außen vor und die Nacht erinnert an einen nicht enden wollenden Sonnenauf- oder Sonnenuntergang. Es ist also im Sommer am Nordkap immer hell.

 

Wie lange ist es im Sommer am Nordkap hell?


Die helle Nacht ist faszinierend und ein beliebtes Motiv zahlreicher Postkarten und Urlaubsbilder. Vor allem am Nordkap oder einem anderen nördlichen Punkt mit Blick auf das Meer wird deutlich, wie hell es im Zeitraum der Mitternachtssonne wirklich ist und warum es bis auf eine Absenkung der Temperatur keinen Unterschied zwischen dem Abend und der Nacht gibt. Das Nordkap gilt als nördlichster Punkt über dem Polarkreis, doch eigentlich ist der nördlichste Punkt eine Landzunge, die sich unweit vom Kap befindet und von der aus die Nacht noch heller zu sein scheint. Die malerischen Rot- und Orangetöne bezaubern und graben sich tief in die Seele ein. Wer eine Reise nach Norwegen plant, sollte die beiden taghellen Sommermonate nutzen und in der Mitternachtssonne das Gefühl erleben, dass ein Sommertag nie endet und acht Wochen lang nicht von Dunkelheit unterbrochen wird. Erst im Spätsommer wird es wieder dunkel, da sich der Nordpol nun bei der Erddrehung von der Sonne entfernt und dabei wieder für malerische Sonnenuntergänge sorgt.

 

Hier geht es zu unseren Nordkap-Reisen

 

Norwegen-Reise zum Nordkap:

http://www.fjell-und-fjord.de/autorundreisen-norwegen/autorundreise-norwegen-grand-tour-norwegen/

 

Nordkap-Reise über Schweden und Norwegen:

http://www.fjell-und-fjord.de/rundreisen-skandinavien/autorundreise-skandinavien-fjell-und-fjord-skandinavientour-mit-hurtigrute/

 

Große Skandinavienreise zum Nordkap durch die vier Länder Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen:

http://www.fjell-und-fjord.de/rundreisen-skandinavien/autorundreise-skandinavien-vierl%C3%A4ndertour-und-hurtigruten/

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0