Tipps für Norwegen-Rundreisen im eigenen PKW

Schroffe Fjorde und schneebedeckte Berge formen pittoreske Landschaften. Im Winter leuchten grüne, rote und blaue Polarlichter am Himmel. Bunte Fassaden und Satteldächer ehemaliger Handelskontore zeugen vom Einfluss der Hanse. Diese und mehr Sehenswürdigkeiten locken Touristen aus aller Welt in Europas nördlichstes Land, das Straßenreisende als neue Lieblingsgruppe für seinen Tourismus entdeckt hat. Doch das sind nur einige Tipps für Norwegen-Rundreisen. Weitere Ideen für Ihren nächsten Urlaub in dem skandinavischen Land möchten wir Ihnen heute in unserem Reiseblog vorstellen.

 

Die besten Tipps für Norwegen-Rundreisen


Norwegen steht wie kein zweites Land für eine schroffe, atemberaubende Landschaft. Von atlantischen Tiefen steil aufragend zu den skandinavischen Gebirgen beeindruckt die Geografie. Weltberühmte Fjorde wie der Geirangerfjord, der Trondheimsfjord oder der Sognefjord zeigen die Symbiose von Bergen und Wasser, zwischen denen sich norwegische Dörfer über die Natur behaupten.

Diese Natur hat Norwegen längst als wichtigen Magnet für seine Tourismusbranche entdeckt und zählt zu den wohl besten Tipps für Norwegen-Rundreisen. 46 Nationalparks sind als natürliche Museen über das ganze Land verteilt und schützen 7 % der Landfläche Norwegens. Die schönsten unter ihnen sind wohl die Hardangervidda, die größte Hochebene Europas, die schroffe Gletscherlandschaft im Naturpark Jotunheimen und der Rondane-Nationalpark, der Herden wilder Rentiere einen Lebensraum bietet.

Norwegens charmante Hauptstadt Oslo ist mit dem königlichen Schloss und ihrem aufregenden Nachtleben nicht die einzige Stadt, die einen Besuch verdient. Auf dem Weg zwischen der südlichen Geschäfts- und Kulturmetropole Kristiansand und Europas nördlichstem Punkt, dem steilen Nordkapplateau, liegen wunderschöne Städte wie Bergen und Stavanger, deren Besuch jeden Umweg rechtfertigt.

 

Mit dem Auto nach Norwegen


Um von Deutschland aus mit dem PKW nach Norwegen zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Unser Tipp für Norwegen-Rundreisen ist die Fährverbindung der Color Line von Kiel nach Oslo. An Bord der luxuriösen Autofähren gelangen Sie in 20 Stunden direkt in die norwegische Hauptstadt.

 

Ohne Fähren führen Autobahnen über Kopenhagen in Dänemark, die Öresundbrücke und Malmö in Schweden bis nach Oslo. Das sind circa 1000 km, bis Urlauber im Zielland ankommen. Ein Kompromiss ist der Weg über die Nordspitze Dänemarks, denn von Hirtshals bringen Fähren Reisende nach Kristiansand, Stavanger und Bergen.

Im Land angekomen gibt es in Norwegen ungefähr 170 Mautstationen für einzelne Abschnitte. Zusätzlich erheben viele Städte eine City-Maut, die zwischen 12 NOK und 31 NOK beträgt. Ermäßigungen für die Mautstrecken erhält, wer sich vorab von AutoPASS einen Chip zuschicken lässt, der für Besucher zwei Monate lang gültig ist.

 

Land und Leute


Kreditkarten werden in Norwegen fast überall akzeptiert, auch für das Bezahlen kleiner Beträge. Wer bei seiner Reise auf Probleme stößt, wird schnell bemerken, dass Norweger stets freundlich und hilfsbereit sind. Das hebt die Stimmung beim Aufenthalt in Norwegen ebenso, wie die ewigen hellen Tage der Mitternachtssonne, wenn die Sonne nicht unter den Horizont wandert. Da bleibt viel Zeit, die Schönheiten Norwegens zu erforschen. Weitere Tipps für Norwegen-Rundreisen finden Sie in unserem Reiseblog. Oder sprechen Sie uns einfach an: Das freundliche Team von Fjell und Fjord beantwortet gerne Ihre Fragen.