Autorundreisen - mit dem eigenen Pkw durch Finnland

Fjell und Fjord: Küste, Seen und Lappland - 12 Tage ab/bis Helsinki

lange Route über Rovaniemi
lange Route über Rovaniemi

Reisetermine: täglich, 15.05. - 15.09.2018

 

Auf dieser Tour erleben Sie die unterschiedlichen Landschaften Finnlands hautnah: entlang der finnischen Westküste mit den zahlreichen Hafenstädten geht es bis nach Lappland.

 

In dieser dünn besiedelten Region dominieren Wälder, Moore und karge Heideflächen. Der Rückweg führt Sie dann durch die finnische Seenplatte, die Finnland den Beinamen "Land der 1000 Seen" eingebracht hat.

 

Ihr Reiseprogramm:

    

1. Tag: Anreise nach Helsinki

Individuelle Anreise nach Helsinki. Sie wohnen zentral in Finnlands Hauptstadt, die mit ihren klassizistischen Bauten zu den Geheimtipps unter den europäischen Hauptstädten gehört. Übernachtung in Helsinki.

 

2. Tag: Helsinki

Erkunden Sie heute in aller Ruhe die Stadt, denn sie hat einiges zu bieten: Genießen Sie das vormittägliche Markttreiben auf dem Marktplatz Kauppatori mit der pittoresken Markthalle und flanieren Sie über die Prachtstraße Esplanade mit ihren Nobelgeschäften. Drei Kirchen lohnen ebenfalls einen Besuch: die Felsenkirche mit ihrem in den Fels gesprengten Andachtsraum ist ein berühmtes Architekturdenkmal , die weithin sichtbare Uspenski-Kathedrale gilt als größter orthodoxer Sakralbau außerhalb Russlands und der imposante Dom ist dank seiner exponierten Position oberhalb des Senatsplatzes das Wahrzeichen der Stadt. Ein Kuriosum sehen Sie im schön gelegenen Brunnenpark, denn in einer Teppichwaschanlage am Meeresufer werden mit Bürste und Kernseife die traditionellen Flickenteppiche geschrubbt. Nach

einer kurzen Fährüberfahrt erreicht man die Festungsinseln Suomenlinna, die

durch Brücken verbunden sind und zum Unesco-Weltkulturerbe zählen. Hier

befinden sich diverse Museen und Kunstzentren sowie ein sehr beliebtes Café.

Übernachtung wie am Vortag.

    

3. Tag: Helsinki – Turku (ca. 166 km)

Heute geht die Fahrt nach Turku, in die älteste Stadt des Landes. Sie wurde an der Mündung des Flusses Aurajoki von den Schweden gegründet und gilt als Tor zu Finnland. Auf dem Domplatz befindet sich die Domkirche, das Nationalheiligtum Finnlands mit einem 98 m hohen Turm. Das alte Viertel hat den großen Stadtbrand von 1827 überstanden und lädt mit seinen historischen Holzhäusern, niedrigen Höfen und buckeligen Gassen zu einem Spaziergang ein. Auf jeden Fall sollten Sie einen Ausflug in die wunderschöne Schärenlandschaft vor den Toren der Stadt einplanen. Fahren Sie über die Schärenringstraße mit ihren zwölf Brücken und acht Fähren oder bewundern Sie diese Landschaft von Bord eines Ausflugsdampfers aus. Übernachtung in Turku.

    

4. Tag: Turku – Rauma (ca. 110 km)

Machen Sie zuerst einen Abstecher in das reizvolle Städtchen Naantali mit der monumentalen Klosterkirche. Direkt am idyllischen Yachthafen finden Sie hier niedrige gelbe Holzhäuser mit gepflegten Gärten, Cafés und Restaurants. Rund um die skurrilen Trollwesen der Muminfamilie dreht sich alles in der Muminwelt. Nicht nur Kinder haben in diesem liebevoll gestalteten Themenpark ihren Spaß. Anschließend geht die Fahrt weiter gen Norden nach Rauma. Der idyllische Küstenort wurde bereits 1442 gegründet und zählt somit zu den ältesten Städten Finnlands. Die Altstadt mit ihren bunt gestrichenen Holzhäusern in dem großen mittelalterlichen Stadtkern lohnt auf jeden Fall einen Bummel. Übernachtung in Rauma.

    

5. Tag: Rauma – Seinäjoki (ca. 321 km)

Sie fahren die Küste weiter entlang gen Norden. Sie passieren dabei die Stadt Pori, bekannt für die Jazzfestivals. Der ganze Küstenabschnitt mit teilweise herrlichen Dünen und Sandstränden ist eine Bastion der Finnlandschweden. In keiner anderen finnischen Stadt sprechen so viele Bewohner Schwedisch wie in Vaasa. Diese Region Finnlands mit den fruchtbaren Ackerböden wird auch „Kornkammer Finnlands“ genannt und somit prägen unzählige rote Korn- und Heuspeicher das Bild der Stadt. Lohnenswert ist hier ein Besuch des Freilichtmuseums Bragegården, wo man in die Atmosphäre finnisch-schwedischer Bauernkultur eintauchen kann. Tagesziel ist die kleine Stadt Seinäjoki, in der jedes Jahr Mitte Juli das größte Tangofestival Finnlands stattfindet und Heerscharen von Tangotänzern und Tangotouristen über das idyllische Städtchen hereinbrechen. Übernachtung in Seinäjoki.

 

6. Tag:  Seinajoki – Oulu (ca. 341 km)

An der Küste sollten Sie zuerst einen Stopp in Jakobstad einplanen. Hier wurden sehr früh Zigaretten hergestellt und die alte Tabaksfabrik ist mittlerweile das Wahrzeichen der Stadt. Bummeln Sie durch die Gassen mit den bunten Holzhäusern und genießen Sie die gemütliche Atmosphäre. Etwas weiter nördlich erreichen Sie das Städtchen Kokkola. In der Altstadt befinden sich Hunderte von Holzhäusern und andere Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Vielleicht haben Sie auf dem 3,5 km langen Spaziergang auch noch Zeit für einen Stopp in einem gemütlichen Café. Für ein Bad in der Ostsee ist Kalajoki bestens geeignet. Etwas südlich dieses beliebten Ferien- und Badeortes finden Sie hinter Dünen die längsten Sandstrände des Landes. Tagesziel ist Oulu an der Mündung des Flusses Oulujoki. Mutige probieren hier Teerschnaps – eine Spezialität der Stadt. Oulu ist die größte Stadt Nordfinnlands und einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume des Landes. Neben dem Rathaus mit der prächtigen Fassade lohnt auch das Alte Zollhaus, das älteste Holzgebäude der Stadt, einen Besuch. Übernachtung in Oulu.

 

7. Tag: Oulu – Rovaniemi (ca. 221 km)

Jenseits von Oulu beginnt Lapplands Wildnis. Sie folgen der Küste gen Norden, bis Sie am nördlichen Ende des Bottnischen Meerbusens, die nur 30 Minuten von der schwedischen Grenze entfernt gelegene Stadt Kemi erreichen. Besonders sehenswert ist hier die Edelstein Galerie, in der neben der prächtigen Königskrone der finnischen Könige auch Kopien der Krone der Königin von England sowie des Halsschmucks von Marie Antoinette ausgestellt sind. Folgen Sie dem Fluss Kemijoki ins Landesinnere und erleben Sie die große Einsamkeit Lapplands. Nur in den höheren Lagen findet man Moor und Tundra, ansonsten durchfahren Sie endlose Wälder. Tagesziel ist Rovaniemi, die Hauptstadt von Finnisch-Lappland. Hier lohnt das Arktikum einen Besuch. Dieses Arktische Zentrum gibt Einblicke in das Leben der Menschen dieser Region, das durch endlos lange Winter und sehr kurze Sommer geprägt ist. Eindrucksvoll werden hier die unterschiedlichsten Landschaftsformen nördlich des 60. Breitengrades vorgestellt und im angeschlossenen Wissenschaftszentrum wird dem Besucher vor Augen geführt, was für Auswirkungen menschliche Eingriffe in die sensible Natur haben können. Übernachtung in Rovaniemi.

 

8. Tag: Rovaniemi – Kuusamo (ca. 230 km)

Nur wenige Kilometer nördlich von Rovaniemi passieren Sie heute den Polarkreis. Neben dem trubeligen Einkaufszentrum mit Souvenirshop und Postamt, in dem man den begehrten Sonderstempel bekommen kann, befindet sich hier auch ein Kinderland für die Kleinen. Hauptattraktion ist jedoch das ganzjährig besetzte Büro des Weihnachtsmannes, in dem jährlich über 700.000 Briefe und E-Mails aus aller Welt eingehen. Anschließend geht die Fahrt durch die einsame leicht hügelige Landschaft weiter gen Osten. Der einzige etwas größere Ort auf Ihrer heutigen Tagesetappe ist Kemijärvi, die sehr schön an dem gleichnamigen See gelegen ist. Sie ist ein wichtiges Industrie- und Fremdenverkehrszentrum und wichtiger Ausgangspunkt für Wanderungen in Nordost-Lappland. In der Umgebung lohnt der 16 Meter hohe Wasserfall Auttiköngäs einen Stopp, der sich in der Nähe eines traditionellen Holzflößerplatzes befindet. Anschließend geht es weiter nach Ruka bei Kuusamo. Im Osten erstreckt sich der große Nationalpark Oulanko. Übernachtung in Kuusamo.

 

9. Tag: Kuusamo – Joensuu (ca. 456 km)

Heute geht es durch die ostfinnische Landschaft Karelien wieder gen Süden. Sie durchfahren eine unberührte Natur mit endlosen Wäldern, ein Eldorado für Naturliebhaber und Wanderer. Sie fahren entlang des Pielinen, der als einer der schönsten Seen Finnlands gilt und mit dem schönen Städtchen Lieksa und der beeindruckenden Landschaft der Koli-Berge schöne Ausflugsmöglichkeiten bietet. Kurz vor Ihrem Tagesziel Joensuu lohnt ein Abstecher zu dem Kloster Uusi Valamo, das als größtes russisch-orthodoxes Kloster außerhalb Russlands gilt und eines der beliebtesten Ausflugsziele dieser Gegend ist. Übernachtung in Joensuu.

 

10. Tag: Joensuu

Heute haben Sie Zeit für einen Ausflug in die Koli-Berge, die sich über den See Pielinen erheben, der die finnische Seenplatte im Nordosten abschließt. Hier finden Sie eine Landschaft, die bereits unzählige Künstler und Naturliebhaber inspirierte. Das beliebte Besucherzentrum oberhalb des Ortes Koli ist mit einer Seilbahn zu erreichen und von hier gelangen Sie auf einem Treppenweg auf den Gipfel Ukko-Koli. Genießen Sie einen phantastischen Ausblick auf den 253 m tiefer gelegenen See Pielinen mit seinen zahlreichen bewaldeten Inseln. Südlich erheben sich mit dem Akka-Koli und dem Paha-Koli noch zwei weitere Gipfel, die auf Wanderwegen zu erreichen sind. An der Nordspitze des Sees befindet sich das Städtchen Nurmes, das auf jeden Fall einen Besuch lohnt. Bummeln Sie durch die herrliche Altstadt mit den malerischen Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert und den idyllischen Birkenalleen. Etwas südlich des Zentrums befindet sich ein rekonstruiertes karelisches Dorf mit dem Bomba-Haus, das nach dem Vorbild eines Bauernhofes in Ostkarelien erbaut wurde. Übernachtung wie am Vortag.

 

11. Tag: Joensuu – Lappeenranta (ca. 300 km)

Machen Sie auf dem Weg gen Süden einen Abstecher nach Kerimäki mit der angeblich größten Holzkirche der Welt. Weiter geht es dann nach Savonlinna, das malerisch auf einer Kette kleiner Inseln im Saimaa-Seengebiet gelegen ist. Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist die gut erhaltene Festung Olavinlinna, Austragungsort der alljährlich hier stattfindenden berühmten Opernfestspiele. Sie zählt zu den besterhaltenen mittelalterlichen Burgen Finnlands und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Zudem beherbergt sie ein kleines Museum und bietet aus den Schießscharten einen schönen Ausblick über die Umgebung. Ihr Tagesziel ist Lappeenranta, das sich nahe der russischen Grenze befindet und der südlichste Hafen des Saimaasees ist. Besonders bei Wassersportlern ist dieser Ort sehr beliebt. Übernachtung in Lappeenranta.

 

12. Tag: Lappeenranta – Helsinki (ca. 238 km)

Sie verlassen das Seengebiet und fahren entlang der finnischen Südküste. Diese Gegend ist geprägt von vielen vorgelagerten Inseln und Badeorten, die einst sehr gern vom russischen Adel besucht wurden. Die Hafenstadt Kotka ist der größte Exporthafen Finnlands und bietet als Attraktion das Maritime Centre Vellamo, in dem der Besucher viel zum Thema Seefahrt erfährt. In dem Maretarium erleben Sie in 22 thematischen Becken die Unterwasserwelt Finnlands hautnah. Auf Ihrer Weiterfahrt entlang der Küste gen Westen lohnt die alte Garnisonsstadt Loviisa einen Stopp. Bummeln Sie durch den alten Stadtkern mit schönen Holzhäusern, Läden und Restaurants bevor es weiter nach Porvoo geht. In diesen historischen Gassen mit den malerischen kleinen Häusern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Besonders die markanten roten Speicherhäuser am Wasser prägen das Stadtbild der Altstadt und auch der gotische Dom thront auf einem Hügel über Alt-Porvoo. Am Nachmittag erreichen Sie wieder die finnische Hauptstadt Helsinki. Von hier erfolgt die individuelle Heimreise.

 

Änderungen vorbehalten.

Preise in € je Person/11 Nächte

eigene Anreise

FF15/SF

 

Doppelzimmer/    

Bad o. Du/WC

Einzelzimmer/    

Bad o. Du/WC

A: 15.05. - 21.06.2018

     13.08. -15.09.2018  

    

   € 833

    

   € 1533

   

B: 22.06. - 12.08.2018

   € 750

   

€ 1369

 

Mehrpreise:

  • Extrabett Erwachsene: € 400 p. P.
  • Extrabett Kinder (bis 12 Jahre): € 310 p. P.

Anreiseempfehlung:

Gerne buchen wir Ihnen ganz nach Wunsch die passende Anreise dazu.

  • Fluganreise ab/bis Helskinki mit Mietwagen vor Ort
  • Fähranreise mit der Nachtfähre Travemünde - Helsinki - Travemünde

Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bei Buchung mit. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

 

Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • 11 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, inkl. Frühstück
  • Reiseführer mit Karte

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • An- und Abreise nach bzw. von Helsinki
  • bei Buchung von Halbpension: kein Abendessen in Helsinki
  • ggf. Mietwagen
  • Parkgebühren
  • Ausflüge und Eintrittsgelder

 

Umbuchungsgebühren:

Bitte beachten Sie, dass wir bei nachträglichen Umbuchungen, die den Reiseablauf betreffen, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 30 berechnen.

Reiseveranstalter: Fjell und Fjord