Fjell und Fjord exklusiv - mit Flug und Mietwagen durch Norwegen

Inselzauber unter der Mitternachtssonne -  8 Tage ab/bis München oder Wien

Routenverlauf 1: Tromsø - Bodø

Routenverlauf 2: Bodø - Tromsø

 

Jeder Fjord ist eine Perle, jede Straße führt ans Meer – dazu Bergketten mit den so typischen spitzen Gipfeln und das klare Wasser des Nordmeeres. 

 

Genießen Sie auf dieser Reise die beeindruckenden Landschaft nördlich des Polarkreises. Erleben Sie die langen Tage und die faszinierende Stimmung der Mitternachtssonne sowie die imposanten Landschaften der Inselgruppen Vesterålen und Lofoten. 

Tour 1: Routenverlauf von Tromsø nach Bodø

 

Termine ab/bis München:

23.06. - 30.06.2018

07.07. - 14.07.2018

 

Termine ab/bis Wien:

16.06. - 23.06.2018

30.06. - 07.07.2018

14.07. - 21.07.2018

Tour 2: Routenverlauf von Bodø nach Tromsø

 

Termine ab/bis München:

30.06. - 07.07.2018

14.07. - 21.07.2018

 

Termine ab/bis Wien:

23.06. - 30.06.2018

07.07. - 14.07.2018

21.07. - 28.07.2018


Tour 1: Routenverlauf Tromsø - Bodø 

 

Ihr Reiseprogramm:

 

1. Tag: Flug München oder Wien – Tromsø

Heute geht es los. Nach Ihrer Landung in Tromsø übernehmen Sie hier Ihren Mietwagen für die nächsten 8 Tage. Genießen Sie die Zeit in der quirligen Universitätsstadt nördlich des Polarkreises. Nicht umsonst wird Tromsø auch „Paris des Nordens“ genannt, denn in den Sommermonaten findet das Leben auf den Straßen und in den vielen Cafés und Restaurants draußen statt. Neben der bekannten Eismeerkathedrale mit dem imposanten Glasmosaik an der Ostwand lohnt ein Besuch des Erlebniszentrums Polaria mit Kino, Aquarium und diversen Ausstellungen. Einen großartigen Ausblick über die Stadt hat man vom Hausberg Storsteinen. Übernachtung in Tromsø.

 

2. Tag: Tromsø – Hamn/Senja (ca. 141 km + Fährüberfahrt Brensholmen – Botnhamn/Dauer ca. 40 Min.)

Sie verlassen Tromsø und passieren eine imposante Reihe alpiner Gipfel, bevor Sie dann entlang eines schmalen Fjordes die Küste erreichen. Nun folgen Sie der äußeren Küstenlinie mit ihren vielen vorgelagerten Inseln, den weißen Sandstränden und den kahlen kleinen Bergkuppen. Nach einer kurzen Fährüberfahrt erreichen Sie die Insel Senja. Hier erwartet Sie eine blühende Landschaft, denn dank der Wärme des Golfstroms gedeiht hier eine üppige Vegetation. Tagesziel ist die fantastisch gelegene Ferienanlage im ehemaligen Fischerdorf Hamn. Übernachtung in Hamn.

 

3. Tag: Hamn/Senja

Nutzen Sie den heutigen Tag, um die Insel Senja zu erkunden. Machen Sie Abstecher über die kleinen Straßen an die Küste und besuchen Sie die idyllische Siedlung Bøvær mit der alten Fischannahmestelle Kråkeslottet, in der heute Konzerte und Kunstausstellungen stattfinden. Von dem Aussichtspunkt Tungenesset hat man einen hervorragenden Blick auf die imposante Felsformation Okshornan und in dem alten Fischerdorf Mefjordvær lohnt der Aufstieg auf den dortigen Leuchtturm mit seinem grandiosen Rundumblick. Eine Besonderheit bietet der kleine Ort Husøy, der auf einer eigenen kleinen Insel gelegen ist. Hier sind einige Häuser, die direkt dem Meer zugewandt sind, mit Leinen verankert, um sie vor heftigen Stürmen zu schützen. Von hier hat man einen schönen Blick auf den ganzen Øyfjord. Übernachtung wie am Vortag.

 

4. Tag: Hamn/Senja – Andenes/Vesterålen (ca. 15 km + Fährüberfahrt Gryllenes – Andenes/Dauer ca. 2 Std.)

Mit der Fähre setzen Sie von Senja nach Andenes über. Umrahmt von einer bizarren Gebirgswand und endlosen weißen Stränden präsentiert sich der Hauptort der Insel Andøya, die zu der Inselgruppe der Vesterålen gehört. Von dem Walzentrum aus werden mehrstündige Ausflüge veranstaltet, denn im Sommer weiden hier vor der Küste bis zu 18 Meter lange Pottwale, die regelmäßig auftauchen und eindrucksvolle Fotomotive darstellen. Weitere anschauliche Informationen über das Leben der Meeresriesen erhält man zudem in den diversen Ausstellungen des Zentrums. Übernachtung in Andenes. 

 

5. Tag: Andenes/Vesterålen – Henningsvær/Lofoten (ca. 235 km)

Heute haben Sie die Wahl, ob Sie der schnellen Route entlang der Ostküste von Andøya folgen möchten oder sich für die Landschaftsroute entlang der Westseite entscheiden. Sie verläuft zwischen der offenen Meeresküste mit teilweise weißen Sandstränden und den grasbedeckten Gipfeln sowie der flachen Moorlandschaft weiter im Süden bevor Sie nach ca. 60 km wieder auf die Hauptroute gelangen. Über die Insel Hinnøya gelangen Sie auf die Inselkette der Lofoten - legendär für die hohen Berge mit ihren scharfzackigen Gipfeln und in den Sommermonaten beliebt wegen des intensiven nordischen Lichts. Sie passieren die Inselhauptstadt Svolvær, die von dem markanten Gipfel der „Svolvær-Ziege“ überragt wird. Einen Stopp lohnt dann der alte Ort Kabelvåg mit schön restaurierten Holzhäusern aus dem 19. Jh. und einem sehenswerten Fischereimuseum sowie dem Lofoten-Aquarium. Ihr Tagesziel ist das beliebte Fischerdorf Henningsvær mit seinem pittoresken Hafen und den restaurierten Rorbuer, Häuser, die auf Pfählen im Wasser gebaut sind und früher den Fischern als Quartier während der Fangzeit dienten. Übernachtung in Henningsvær.

 

6. Tag: Lofoten

Erkunden Sie heute in aller Ruhe die Inselwelt der Lofoten. Machen Sie heute eine Bootstour durch den Trollfjord und bestaunen Sie die rechts und links senkrecht in den Himmel aufragenden Felsen und das faszinierende Lichtspiel auf dem Wasser. Alternativ können Sie einen Ausflug an die Südspitze der Lofoten mit der Insel Røst und vielen anderen kleinen Inseln und Riffs unternehmen. Hier nistet ca. ein Viertel der norwegischen Meeresvögel und von dem Leuchtturm Skomvær haben Sie einen wunderschönen Ausblick über den Atlantik. Abenteuerlustige sollten auf der Insel Moskenes eine Bootstour durch den Moskstrømmen unternehmen, der zu den heftigsten Mahlströmen der Welt gehört. Auf dem Rückweg lohnt Bummel durch das idyllische Fischerdorf Nusfjord. Übernachtung wie am Vortag.

 

7. Tag: Henningsvær – Bodø (ca. 122 km + Fährüberfahrt Moskenes – Bodø/Dauer ca. 3,5 Std.)

Heute verlassen Sie die Lofoten. Unweit des Fährhafens Moskenes lohnt der malerische Ort Reine einen Besuch. Von jeher ist er Anziehungspunkt für Landschaftsmaler und Fotografen, die hier versuchen, die kontrastreiche Landschaft mit den spitzen Berggipfeln einzufangen. Anschließend überqueren Sie mit der Fähre den Vestfjord und erreichen wieder das Festland. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt ein kurzer Abstecher zum Saltstraumen. Dieser gewaltige Gezeitenstrom ist selbst aus der Ferne ein schaurig-schönes Erlebnis. Innerhalb von sechs Stunden werden hier riesige Wassermassen durch den schmalen Sund gepresst. Nähere Informationen bekommen Sie anschaulich im Saltstraumen-Erlebniszentrum. Tagesziel ist Bodø, die Hafenstadt am Vestfjord, wo Sie heute bereits mit der Fähre angelegt haben. Übernachtung in Bodø.

 

8. Tag: Flug Bodø - München oder Wien

Heute heißt es Abschied nehmen. Abgabe Ihres Mietwagens und Rückflug nach München oder Wien.

 

Änderungen vorbehalten. 

Tour 2: Routenverlauf Bodø – Tromsø

 

Ihr Reiseprogramm:

 

1.Tag: Flug München oder Wien – Bodø

Heute geht es los. Nach Ihrer Landung in Bodø übernehmen Sie hier Ihren Mietwagen für die nächsten 8 Tage. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt ein kurzer Abstecher zum Saltstraumen. Dieser gewaltige Gezeitenstrom ist selbst aus der Ferne ein schaurig-schönes Erlebnis. Innerhalb von sechs Stunden werden hier riesige Wassermassen durch den schmalen Sund gepresst. Nähere Informationen bekommen Sie anschaulich im Saltstraumen-Erlebniszentrum. Übernachtung in Bodø.

 

2. Tag: Bodø – Henningsvær (ca. 122 km + Fährüberfahrt Bodø – Moskenes/Dauer 3,5 Std.)

Heute überqueren Sie mit der Fähre den Vestfjord und erreichen die Inselgruppe der Lofoten. Schon aus der Ferne beeindruckt die mächtige Lofotenwand mit ihren zinnenartigen Gipfeln, die sich aus dem Vestfjord erheben. Unweit des Fährhafens Moskenes lohnt der malerische Ort Reine einen Besuch. Von jeher ist er Anziehungspunkt für Landschaftsmaler und Fotografen, die hier versuchen, die kontrastreiche Landschaft mit den spitzen Berggipfeln einzufangen. Ihr Tagesziel ist das beliebte Fischerdorf Henningsvær mit seinem pittoresken Hafen und den restaurierten Rorbuer, Häuser, die auf Pfählen im Wasser gebaut sind und früher den Fischern als Quartier während der Fangzeit dienten. Übernachtung in Henningsvær.

 

3. Tag: Lofoten:

Erkunden Sie heute in aller Ruhe die Inselwelt der Lofoten. Machen Sie heute eine Bootstour durch den Trollfjord und bestaunen Sie die rechts und links senkrecht in den Himmel aufragenden Felsen und das faszinierende Lichtspiel auf dem Wasser. Alternativ können Sie einen Ausflug an die Südspitze der Lofoten mit der Insel Røst und vielen anderen kleinen Inseln und Riffs unternehmen. Hier nistet ca. ein Viertel der norwegischen Meeresvögel und von dem Leuchtturm Skomvær haben Sie einen wunderschönen Ausblick über den Atlantik. Abenteuerlustige sollten auf der Insel Moskenes eine Bootstour durch den Moskstrømmen unternehmen, der zu den heftigsten Mahlströmen der Welt gehört. Auf dem Rückweg lohnt ein Bummel durch das idyllische Fischerdorf Nusfjord. Übernachtung wie am Vortag.

 

4. Tag: Henningsvær/Lofoten – Andenes/Vesterålen (ca. 235 km)

Heute geht es weiter gen Norden. Einen Stopp lohnt dann der alte Ort Kabelvåg mit schön restaurierten Holzhäusern aus dem 19. Jh. und einem sehenswerten Fischereimuseum sowie dem Lofoten-Aquarium. Sie passieren die Inselhauptstadt Svolvær, die von dem markanten Gipfel der „Svolvær-Ziege“ überragt wird und verlassen dann die Inselkette der Lofoten. Über die Insel Hinnøya gelangen Sie auf die Inselgruppe der Vesterålen. Hier haben Sie die Wahl, ob Sie der schnellen Route entlang der Ostküste von Andøya folgen möchten oder sich für die Landschaftsroute entlang der Westseite entscheiden. Sie verläuft zwischen der offenen Meeresküste mit teilweise weißen Sandstränden und den grasbedeckten Gipfeln sowie der flachen Moorlandschaft weiter im Süden bevor Sie nach ca. 60 km Andenes, den Hauptort der Insel Andøya, erreichen. Übernachtung in Andenes.

 

5. Tag: Andenes/Vesterålen – Hamn/Senja (ca. 15 km + Fährüberfahrt Andenes/Gryllenes/Dauer ca. 2 Std.)

Andenes ist ein bekanntes Walzentrum von mehrstündige Ausflüge veranstaltet werden, denn im Sommer weiden hier vor der Küste bis zu 18 Meter lange Pottwale, die regelmäßig auftauchen und eindrucksvolle Fotomotive darstellen. Weitere anschauliche Informationen über das Leben der Meeresriesen erhält man zudem in den diversen Ausstellungen des Zentrums. Anschließend setzen Sie mit der Fähre nach Senja über. Genießen Sie einen letzten Ausblick auf die bizarre Gebirgswand und die endlosen weißen Strände, die Andenes einrahmen, bevor Sie die Insel Senja erreichen. 

Hier erwartet Sie eine blühende Landschaft, denn dank der Wärme des Golfstroms gedeiht hier eine üppige Vegetation. Tagesziel ist die fantastisch gelegene Ferienanlage im ehemaligen Fischerdorf Hamn. Übernachtung in Hamn.

 

6. Tag: Hamn/Senja

Nutzen Sie den heutigen Tag, um die Insel Senja zu erkunden. Machen Sie Abstecher über die kleinen Straßen an die Küste und besuchen Sie die idyllische Siedlung Bøvær mit der alten Fischannahmestelle Kråkeslottet, in der heute Konzerte und Kunstausstellungen stattfinden. Von dem Aussichtspunkt Tungenesset hat man einen hervorragenden Blick auf die imposante Felsformation Okshornan und in dem alten Fischerdorf Mefjordvær lohnt der Aufstieg auf den dortigen Leuchtturm mit seinem grandiosen Rundumblick. Eine Besonderheit bietet der kleine Ort Husøy, der auf einer eigenen kleinen Insel gelegen ist. Hier sind einige Häuser, die direkt dem Meer zugewandt sind, mit Leinen verankert, um sie vor heftigen Stürmen zu schützen. Von hier hat man einen schönen Blick auf den ganzen Øyfjord. Übernachtung wie am Vortag.

 

7. Tag: Hamn/Senja – Tromsø (ca. 141 km + Fährüberfahrt Botnhamn – Brensholmen/Dauer ca. 40 Min.)

Heute verlassen Sie Senja und nach einer kurzen Fährüberfahrt folgen Sie weiter der äußeren Küstenlinie mit ihren vielen vorgelagerten Inseln, den weißen Sandstränden und den kahlen kleinen Bergkuppen. Anschließend geht es entlang eines schmalen Fjordes und entlang einer imposanten Reihe alpiner Gipfel bevor Sie die quirlige Universitätsstadt Tromsø erreichen. Nicht umsonst wird Tromsø auch „Paris des Nordens“ genannt, denn in den Sommermonaten findet das Leben auf den Straßen und in den vielen Cafés und Restaurants draußen statt. Neben der bekannten Eismeerkathedrale mit dem imposanten Glasmosaik an der Ostwand lohnt ein Besuch des Erlebniszentrums Polaria mit Kino, Aquarium und diversen Ausstellungen. Einen großartigen Ausblick über die Stadt hat man vom Hausberg Storsteinen. Übernachtung in Tromsø.

 

8. Tag: Flug Tromsø - München oder Wien

Heute heißt es Abschied nehmen. Abgabe Ihres Mietwagens am Flughafen und Rückflug nach München oder Wien.

 

Änderungen vorbehalten. 


FF27/N - Fjell und Fjord Inselzauber unter der Mitternachtssonne

Preise in € je Person/7 Nächte

inkl. Anreise mit Flug ab/bis München oder Wien + Mietwagen vor Ort

 

  Doppelzimmer/

  Bad o. Du/WC

  Einzelzimmer/

  Bad o. Du/WC

Dreibettzimmer*/

Bad o. Du/WC

 

Termine lt. Ausschreibung 

  € 1899   € 2817   € 1645
 

Aufpreise höhere Mietwagenkategorie:

 

VW Golf o. ä.: € 57 p. P.

VW Passat o. ä.: € 207 p. P. 

 

 

Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Flug mit Lufthansa oder Austrian Airlines: München oder Wien - Tromsø/Bodø - München oder Wien (Tour 1) bzw. München oder Wien - Bodø/Tromsø - München oder Wien (Tour 2) inkl. Steuern und Gebühren
  • 8 Tage Mietwagen Klasse B, Typ VW Polo o. ä. inkl. Steuern und Gebühren
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Innernorwegische Fähren: Moskenes - Bodø, Andenes - Gryllefjord, Botnhamn - Brensholmen

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Maut und Parkgebühren
  • Abendessen

 

Wichtige Hinweise:

  • Je nach Termin findet diese Reise in beide Richtungen statt: von Tromsø nach Bodø (Tour 1) und von Bodø nach Tromsø (Tour 2)
  • Flüge ab/bis München oder Wien buchbar
  • Die Leistungen und die Hotels sind auf beiden Touren identisch.
  • Bitte beachten Sie, dass weder die Reisetermine noch der Reiseablauf für diese Tour geändert werden können. 

Reiseveranstalter: Fjell und Fjord