Fjell und Fjord exklusiv - mit dem eigenen Pkw durch Schweden

Fjell und Fjord: Schweden mit Ferienhaus - 15 Tage ab/bis Göteborg

Reisetermine: täglich, 25.05. - 25.08.2017

 

 

Diese Tour ist die perfekte Kombination aus Erlebnis und Erholung. Auf der Rundreise sehen Sie die Hauptstadt Stockholm und die alte Universitätsstadt Uppsala sowie die beiden großen Seen Vättern und Vänern.

 

Zudem wohnen Sie eine Woche in einer schön gelegenen Ferienhausanlage und können von hier aus ganz geruhsam ohne Kofferpacken weitere Höhepunkte Schwedens entdecken.

 

 

Ihr Reiseprogramm:

 

1. Tag: Anreise nach Göteborg

Individuelle Anreise nach Göteborg. Heute haben Sie Zeit, die zweitgrößte Stadt Schwedens zu erkunden. Bummeln Sie über die Prachtstraße Kungssportsavenyn mit den vielen Geschäften, Restaurants und Bars. Zeit nehmen sollten Sie sich auch für das ehemalige Industrieviertel am Hafen. Am meisten zu sehen gibt es dort rund um den Packhuskajen mit der Oper, die an ein Schiff erinnert, dem Aussichtsturm Utkiken mit Café sowie dem schwimmende Schifffahrtsmuseum. Übernachtung in Göteborg.

 

2. Tag: Göteborg – Jönköping (ca. 145 km)

Die heutige Fahrt für Sie in das Landesinnere. Planen Sie einen Stopp in der Textilstadt Borås ein. Auf einem Spaziergang können Sie die schöne Innenstadt erkunden und die vielen Skulpturen bewundern. Wenn Sie Lust auf Shopping haben, sollten Sie in Ulricehamn halten, denn in diesem einst verschlafenen Städtchen ziehen diverse Outletgeschäfte mittlerweile große Besucherscharen an. Ihr Tagesziel ist Jönköping, das landschaftlich sehr schön an der Südspitze des großen Vätternsees gelegen ist. Bekannt wurde die Stadt durch ihre Streichholzfabrik und in den ehemaligen Werkshallen ist ein sehenswertes und sehr informatives Streichholzmuseum eingerichtet worden. Etwas südlich von Jönköping befindet sich der Nationalpark Store Mosse, ein großes Moorgebiet mit einem schön gestalteten Naturzentrum. Übernachtung in Jönköping.  

 

3. Tag: Jönköping – Nyköping (ca.  225 km)

Heute fahren Sie entlang des Vätternsees. Er ist der zweitgrößte schwedische See und beeindruckt durch sein glasklares Wasser. Machen Sie einen Stopp in dem hübschen Städtchen Gränna mit dem kopfsteingepflasterten Marktplatz und der schönen Barockkirche. Besonders bekannt wurde Gränna durch die bunt geringelten Zuckerstangen, die hier in über zehn Kochereien hergestellt werden. Mit dem Schiff können Sie von hier einen Ausflug nach Visingsö machen. Auf der größten Insel des Vätternsees sehen Sie prähistorische Grabfelder sowie die Ruine des einst prachtvollen Schlosses Visingborg. Etwas weiter nördlich befindet sich in Rök der größte Runenstein Schwedens, der zu Anfang des 9. Jh. von einem Wikingerhäuptling aufgestellt wurde. Einen kleinen Abstecher wert ist die Stadt Vadstena mit den engen Gassen und alten Häusern. Die reizvolle Lage am Seeufer wird geprägt von dem wuchtigen Schloss direkt am Hafen. In Motala sehen Sie den bekannten Götakanal, der hier den Vätternsee mit dem Borensee verbindet. Tagesziel ist die idyllische Kleinstadt Nyköping an der Ostküste. Übernachtung in Nyköping. 

 

4. Tag: Nyköping – Stockholm (ca. 200 km)

Heute passieren Sie eine Region, die bekannt ist für ihre vielen gut erhaltenen Schlösser.  Auf dem Weg in die schwedische Hauptstadt lohnt ein Abstecher zum landschaftlich schönen Mälarsee mit seinen verschlungenen Ufern und den vielen Herrenhäusern. In Strängnäs am südlichen Ufer lohnt der stattliche Dom einen Besuch. In seinem sehenswerten Inneren befinden sich die Gräber verschiedener Könige sowie ein schöner Schnitzaltar. Der Höhepunkt am Mälarsee ist jedoch die idyllische Kleinstadt Mariefred  mit ihren malerischen alten Häusern und den engen Gassen. In der Nähe befindet sich auf einer Insel das beeindruckende Schloss Gripsholm mit seinen trutzigen Türmen. Der deutsche Schriftsteller Kurt Tucholsky machte das Schloss durch seinen gleichnamigen Roman weltberühmt. Die heutige Übernachtung erfolgt in Stockholm.

 

5. Tag: Stockholm

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Stockholm. Nehmen Sie sich heute Zeit, die schwedische Hauptstadt in aller Ruhe zu erkunden. Sie befindet sich in einzigartiger Lage auf 14 Inseln in der Mündung der Mälaren in die Ostsee, im Herzen des Stockholmer Schärengartens. Bummeln Sie durch die Altstadt Gamla Stan mit seinen kleinen mittelalterlichen Gassen und dem königlichen Schloss oder besuchen Sie das Vasamuseum auf der Insel Djurgården. Es wurde um das Kriegsschiff Vasa herum erbaut, das 1628 bei seiner Jungfernfahrt vor dem Stockholmer Stadtzentrum sank. Auch das nahegelegene Freilichtmuseum Skansen lohnt einen Besuch. Im Stadtteil Södermalm finden Sie eine Vielzahl an ausgefallenen kleinen Boutiquen und Cafés, während Sie in Norrmalm die großen Einkaufsstraßen vorfinden. Bei schönem Wetter lohnt auch ein Bootsausflug in den Schärengarten, der direkt vor der Stadt beginnt. Übernachtung wie am Vortag.

 

6. Tag: Stockholm – Uppsala (ca. 80 km)

Sie verlassen die schwedische Hauptstadt und fahren gen Norden. Auf dem Weg in die bekannte Universitätsstadt Uppsala sollten Sie einen Stopp in dem kleinen Städtchen Sigtuna einplanen. Hier fühlt man sich wie in einem bewohnten Freilichtmuseum. Der Stadtkern wird geprägt von alten Holzhäusern und bei einem Bummel durch die schmalen Gassen fühlt man sich in die Vergangenheit zurück versetzt. Der berühmte Botaniker Carl von Linné lebte in Uppsala und neben seinem teilweise noch originalgetreu eingerichteten Stadthaus mit dem großen Garten lohnt auch ein Abstecher nach Hammarby. Hier, umgeben von typischen roten Holzhäusern und einem schön angelegten Park, lebte der Botaniker viele Jahre in den Sommermonaten. Bewundern Sie die Blumenvielfalt und besuchen Sie das kleine Museum, das Carl von Linné hier gewidmet wurde. In Uppsala sollten Sie auf jeden Fall dem Dom einen Besuch abstatten, der bis ins 18. Jh. die Krönungsstätte der schwedischen Könige war. Oberhalb der Stadt thront das als Festung angelegte Schloss und bietet einen schönen Ausblick über die Stadt. Übernachtung in Uppsala.

 

7. Tag: Uppsala – Nora/Uskavigården (ca. 210 km)

Heute geht es nach Westen. Sie fahren entlang der Seen Mälaren und Hjalmaren und passieren die Städte Västerås und Örebro. Im Bilderbuchstädtchen Nora sollten Sie auf jeden Fall einen Bummel durch die idyllischen Gassen einplanen. Inmitten der vielen gut erhaltenen Holzhäuser hat man den Eindruck, dass die Zeit stehen geblieben ist.  Tagesziel und Aufenthalt für die nächsten 7 Nächte ist die Ferienanlage Uskavigården. Die Hütten liegen direkt an einem kleinen See auf dem großzügigen Areal eines alten Gehöftes. Neben Schwimmen und Entspannung am hiesigen Strand bieten sich auch Aktivitäten wie Minigolf, Kanufahrten, Fahrradtouren, Saunaaufenthalte oder Beachvolleyball an. Der Ferienpark ist zudem idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. 7 Übernachtungen in Nora/Uskavigården in einer Hütte mit Selbstverpflegung.

 

8. - 13. Tag: Tagesauflüge Uskavigården

Nutzen Sie den Aufenthalt im Uskavigården, um einige abwechslungreicher Ausflüge zu unternehmen. Fahren Sie in die traditionsreiche Region Dalarna, die auch die Heimat der beliebten roten Holzpferde ist. Direkt am Ortseingang von Falun klafft die jahrhundertealte Kupfergrube, die einen beeindruckenden Blick in den riesigen Krater bietet. Neben einem Museum zu der Geschichte des Kupferabbaus kann auch die Grube selber besichtigt werden und  auch die alten Stadtteile Elsborg, Östanfors und Gamla Herrgården mit den gut erhaltenen Holzhäusern lohnen einen Besuch.

Einen weiteren Ausflug lohnt das malerische Örtchen Sunne, das idyllisch am See Fryken gelegen ist. Machen Sie einen Einkaufsbummel durch die kleinen individuellen Geschäfte oder genießen Sie am kleinen Hafen die schöne Aussicht auf den See. Im nahegelegenen Mårbacka befindet sich das Elternhaus der berühmten Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf.

Am kleinen Möckelnsee befindet sich Karlskoga und etwas außerhalb davon der Herrenhof Björkborn. Hier hatte Alfred Nobel einst seinen Wohnsitz und seine Arbeitsstätte. Das elegante weiße Herrenhaus kann heute ebenso wie sein damaliges Labor besichtigt werden.

Auch für Örebro sollten Sie sich etwas Zeit nehmen. Sehenswert ist das mächtige Schloss, das beeindruckend auf einer kleinen Insel im Fluss Svartån thront und auch das Freilichtmuseum Wadköping, das sich mit seinen alten Holzhäusern mitten in der Stadt befindet. Übernachtung wie am 7. Tag.

 

14. Tag: Nora/Uskavigården – Vänersborg (ca. 260 km)

Ihr heutiges Tageziel ist Vänersborg an der Südspitze des gleichnamigen Sees. Sie haben die Wahl, ob Sie entlang des West- oder Ostufers fahren möchten. Auf der Ostseite bieten einige Tafelberge einen schönen Ausblick über diesen beeindruckend großen See und auch das herrlich gelegene Schloss Läckö mit seinen Ausstellungen und den wunderschönen Gartenanlagen ist einen Stopp wert. Auf der Westseite passieren Sie in Håverud das beeindruckende Akvadukt. Hier überwindet der Dalslandkanal in einer Brücke eine Stromschnelle und wird seinerseits von je einer Bahn- und Straßenbrücke überspannt. Übernachtung in Vänersborg.

 

15. Tag: Vänersborg –Göteborg (ca. 90 km)

Auf Ihrem Weg nach Göteborg sollten Sie einen Abstecher in die Provinz Bohuslän einplanen. Die reizvolle Landschaft mit der kahlen Felsenküste und den Fischerhäfen sowie das Hinterland mit seinen dunklen Wälern, Mosen und Mooren ist lohnenswert. Schwedens zweitgrößte Stadt liegt an der Flussmündung des Göta älv. Die Altstadt an den alten Wallanlagen, die Bereiche am Fluss und die Festungsanlagen sind sehr sehenswert. Von hier erfolgt die individuelle Heimreise.

 

 

Änderungen vorbehalten.    

 

FF26 - Fjell und Fjord: Schweden mit Ferienhaus

Preise in € je Person/14 Nächte

eigene Anreise

 

Doppelzimmer/

Bad o. Du/WC

Einzelzimmer/

Bad o. Du/WC

25.05. - 25.08.2017      € 1279 € 2423
 

Mehrpreise:

Halbpension/Erwachsene: € 153 p. P. (5x, nicht in Nyköping, Uppsala, Nora/Uskavigåden)

Halbpension/Kinder bis 12 J.: € 94 p. P. (5x, nicht in Nyköping, Uppsala, Nora/Uskavigården)

Extrabett Erwachsene: € 318 p. P.

Extrabett Kinder (bis 12 Jahre): € 255 p. P.

 

Preise für Doppelzimmer, Einzelzimmer und Extrabetten gelten für die Hotelübernachtungen. In Nora/Uskavigåden erfolgt die Übernachtung in einem Ferienhaus für max. 6 Personen.

Ferienanlage Uskavigården

 

Die geschmackvoll eingerichteten Hütten befinden sich direkt an einem kleinen See. Die Hütten sind 48 qm groß und bieten bis zu 6 Personen Platz. Sie verfügen über drei Schlafzimmer, ein Bad mit Du/WC sowie einen offenen Wohn- und Essbereich mit voll ausgestatteter Küchenzeile. 

 

Anreiseempfehlung:

Gerne buchen wir Ihnen ganz nach Wunsch die passende Anreise dazu.

  • ganz entspannt mit der Nachtfähre Kiel - Göteborg - Kiel

Wünschen Sie eine andere Verbindung? Sprechen Sie uns an – auch das organisieren wir gerne für Sie.

 

Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstück
  • 7 Übernachtungen in einem Ferienhaus in Nora/Uskavigården inkl. Bettwäsche und Endreinigung

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • An- und Abreise
  • Parkgebühren und Eintrittsgelder
  • bei Buchung von Halbpension: kein Abendessen in Nyköping, Uppsala, Nora/Uskavigården

 

Umbuchungsgebühren:

Bitte beachten Sie, dass wir bei nachträglichen Umbuchungen, die den Reiseablauf betreffen, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 30 berechnen.

Reiseveranstalter: Fjell und Fjord