Fjell und Fjord exklusiv - mit eigenen Pkw oder Mietwagen durch Skandinavien

Fjell und Fjord - Unter der Mitternachtssonne - 16 Tage ab/bis Stockholm bzw. ab Trelleborg/bis Göteborg

Reisetermine: täglich, 15.05. - 15.09.2018

 

Auf dieser Reise erleben Sie den skandinavischen Norden hautnah. Genießen Sie die langen Tage und die einmalige Stimmung der Mitternachtssonne.

 

Von der Ostsee bis zum Nordkap, von Stockholm bis auf die Lofoten kommen Sie der einmaligen und abwechslungsreichen Landschaft im Norden Europas ganz nah.

Diese Reise können Sie in zwei Varianten buchen:

  1. Mit Mietwagen ab/bis Stockholm
  2. Mit eigenem Pkw ab Trelleborg/bis Göteborg

 

Ihr Reiseprogramm (Variante 1):

 

1. Tag: Anreise nach Stockholm

 

Individuelle Anreise nach Stockholm. Je nach Ankunftszeit haben Sie vielleicht noch Gelegenheit einen ersten Eindruck von der wunderschönen Hauptstadt Schwedens zu bekommen. Übernachtung in Stockholm.

 

2. Tag: Stockholm

Heute haben Sie Zeit für eine Stadtbesichtigung. Stockholm befindet sich in einzigartiger Lage auf 14 Inseln in der Mündung der Mälaren in die Ostsee, im Herzen des Stockholmer Schärengartens. Bummeln Sie durch die Altstadt Gamla Stan mit seinen kleinen mittelalterlichen Gassen und nehmen Sie sich Zeit für den Besuch des Vasamuseums auf der Insel Djurgården. Es wurde um das Kriegsschiff Vasa herum erbaut, das 1628 bei seiner Jungfernfahrt vor dem Stockholmer Stadtzentrum sank. Abends verlassen Sie Stockholm an Bord einer Fähre der Viking Line Richtung Turku. Dabei passieren Sie den einmaligen Stockholmer Schärengarten. Übernachtung an Bord.

 

3. Tag: Turku – Jyväskylä (ca. 310 Km)

Turku ist Finnlands alte Hauptstadt mit Schloss und Dom in der Nähe des Hafens. Anschließend geht es an die westliche Seenplatte nach  Tampere. Finnlands drittgrößte Stadt wurde zwischen zwei Seen angelegt, die miteinander durch eine gewaltige Stromschnelle verbunden sind. Auf dem Stadtgebiet liegen fast 200 Seen mit 20 Badestränden und auch der Dom im finnischen Jugendstil lohnt einen Besuch. Tagesziel ist Jyväskylä. Charakteristisch sind das Nebeneinander von Holzhäusern und modern gestalteten Steinhäusern. Zudem lebte hier der berühmte Architekt Alvar Aalto, der über 30 Gebäude in der Region konzipiert hat. Übernachtung in Jyväskylä.

 

4. Tag: Jyväskylä – Rovaniemi (ca. 505 Km)

Die Fahrt geht heute weiter durch die idyllische Landschaft mit den vielen Seen, sanften Hügeln und Feldern – ein Eldorado für Angler, Kanuten und Wanderer. Anschließend erreichen Sie in Oulu, dem ehemaligen Handymekka, den Bottnischen Meerbusen und fahren weiter zur Hafenstadt Kemi. Tagesziel ist Rovaniemi, das direkt unterhalb des Polarkreises gelegen ist. In der modernen Ausstellung des Arktikum bekommt der Besucher einen eindrucksvollen Überblick über das Leben in diesen Breitengraden, die durch klimatische Extreme geprägt sind. Übernachtung am Stadtberg in Rovaniemi.

 

5. Tag: Rovaniemi – Nourgam (ca. 490 Km)

Heute kreuzen Sie direkt außerhalb der Stadt nördlich den Polarkreis. Hier befinden sich ein Einkaufszentrum mit Souvenirs, ein eigenes Postamt mit Sonderstempel sowie natürlich das Büro des Weihnachtsmannes. Jetzt befinden Sie sich im weiten Lappland. Bei Saariselkä passieren Sie das durch Hochheiden geprägte Gebiet des Urho-Kekkonen-Nationalparks bevor Sie über die Orte Invalo und Inari den großen und weit verzweigten Inarisee erreichen. Beides sind kleine Orte, aber für die samische Bevölkerung im Norden Finnlands wichtige kulturelle Zentren. Zwischen den Orten befindet sich eine Aussichtsplattform: während man im Nordosten über eine große Ebene blickt, dominieren ansonsten kleine Berge und unzählige Seen die Landschaft. Tagesziel ist Nourgam an der norwegischen Grenze, das nördlichste Dorf Finnlands. Übernachtung in Nourgam.

 

6. Tag: Ausflug zum Nordmeer

Heute haben Sie Zeit für einen ganz besonderen Ausflug ans Nordmeer. Bei Tana Bru überqueren Sie den Fluss Tana, der bei Lachsanglern sehr beliebt ist, bevor Sie über die mächtige Halbinsel Varanger weiter gen Norden fahren. Hier am Eismeer gibt es keine Bäume und kein Grün, die Landschaft ist geprägt durch Geröll. Hier folgen Sie der Eismeerstraße, die Sie zum Fischerdorf Berlevåg führt, das direkt an der Barentssee liegt. Besonders die letzte Etappe bietet ein einmaliges Naturerlebnis: Sturm, Eis und Salzwasser haben die Felsen geformt und dazwischen befinden sich immer wieder Strandabschnitte. In Berlevåg lohnt bei moderater Windstärke ein Spaziergang ans Ende der mächtigen Tetrapoden-Molen, die nach starken Zerstörungen durch Stürme errichtet wurden, um den Hafen zu schützen und auch den Hurtigruten-Schiffen ein sicheres Einlaufen zu ermöglichen. Übernachtung wie am Vortag.

 

7. Tag: Nourguam – Honningvåg (ca. 400 Km)

Sie durchqueren heute die scheinbar unendlichen Weiten der Region Finnmark mit den kargen Hochebenen. In Lakselv kommen Sie dann zum großen Porsangerfjord, dem Sie gen Norden folgen und schließlich Ihr Tagesziel Honningsvåg erreichen. Von hier sind es nur noch 35 km bis zum legendären Nordkap. Dieser nördlichste mit dem Auto erreichbare Punkt Europas befindet sich auf der Insel Magerøy (Eintritt Nordkap ca. NOK 250). Auf 71 Grad nördlicher Breite ragt das Felsplateau mit der Nordkaphalle 307 Meter hoch aus der Barentssee auf. Übernachtung in Honningsvåg.

 

8. Tag: Honningsvåg – Alta (ca. 240 Km)

Heute geht die Fahrt gen Süden. Über Sennalandet erreichen Sie den Altafjord. Im nahegelegenen Hjemmeluft finden Sie großformatige Felszeichnungen aus der Altsteinzeit und im Alta Museum veranschaulichen Ausstellungen die Vorgeschichte der Finnmark. Übernachtung in Alta.

 

9. Tag: Alta – Tromsø (ca. 300 Km)

Die heutige Fahrt führt Sie entlang der Küste, wo reißende Flüsse in mächtige Fjorde münden und nicht nur Naturliebhaber beeindrucken. Sie passieren die Lyngsalpen, deren zerklüftete Gebirgsformationen auf der Westseite des Lyngenfjords mit teils von Gletschern bedeckten und bis zu 1800 Meter hohen Gipfeln aufwarten. Tagesziel ist die nördlichste Universitätsstadt der Welt Tromsø. Vielleicht haben Sie noch Zeit für einen Besuch der Eismeerkathedrale mit ihrem imponierenden riesigen Glasmosaik auf der Ostwand. Übernachtung in Tromsø.

 

10. Tag: Tromsø – Sortland (ca. 240 Km)

Natur pur: Sie verlassen Tromsø Richtung Westen und fahren auf die Insel Kvaløy. Heute erleben Sie die Naturschönheiten dieser Inselreihe, wo glasklares Meer und weiße Strände schöne farbliche Kontraste bilden. Über die Insel Senja mit ihrer wilden und rauen Westseite geht es weiter nach Andøya, die nördlichste Insel der Vesterålen. Die Landschaft ist geprägt von ausgedehnten Moorflächen und bis zu 600 Meter hohen Bergen. Im Hauptort Andenes gibt es ein informatives Walzentrum und von hier starten auch Walbeobachtungstouren. Ihr Tagesziel ist Sortland auf der Vesterålen-Insel Langøya. Die Stadt ist ein alter Handelsplatz und Anlegestelle für die Schiffe der Hurtigrute. Ca. 20 km westlich ragt hier die beeindruckende Felsnadel des Reka-Gipfels in den Himmel, deren steile Südwestwand noch nie bezwungen wurde. Übernachtung in Sortland.

 

11. Tag: Sortland – Leknes (ca. 150 Km)

Heute geht es auf die Lofoten – die wohl bekannteste Inselgruppe Norwegens. Über 1000 Meter hohe Berge mit scharfzackigen Gipfeln ragen senkrecht aus dem Meer, schöne Sandstrände und kleine Fischerdörfer mit den traditionell auf Pfählen gebauten Fischerhäusern, den Rorbuer, sowie Sümpfe und Wiesen im Landesinneren prägen des Bild dieser beeindruckenden Landschaft. Machen Sie einen Stopp in Kabelvåg mit seinen schön restaurierten Holzhäusern aus dem 19. Jh. und dem Lofot-Aquarium. Über eine Brücke erreichen Sie die Fischersiedlung Henningsvær mit dem sehenswerten und beliebten Hafen. Übernachtung in Leknes auf der Lofoteninsel Vestvågøy.

 

12. Tag: Lofoten

Heute haben Sie Zeit, die Inselwelt der Lofoten zu erkunden. Machen Sie einen Ausflug an die Südspitze mit der Insel Røst und vielen anderen kleinen Inseln und Riffs. Hier nistet ca. ein Viertel der norwegischen Meeresvögel und von dem Leuchtturm Skomvær haben Sie einen wunderschönen Ausblick über den Atlantik. Abenteuerlustige sollten auf der Insel Moskenes eine Bootstour durch den Moskstrømmen unternehmen, der zu den heftigsten Mahlströmen der Welt gehört. An der Ostküste der Lofoten liegen die berühmten Fischerdörfer Nusfjord und Henningsvær mit ihren traditionellen restaurierten Rorbuer und in Borg, nicht weit von Leknes, finden Sie die Rekonstruktion eines Wikingerhauses. Übernachtung wie am Vortag.

 

13. Tag: Leknes – Fauske (ca. 100 Km)

Heute verlassen Sie die beeindruckende Inselwelt der Lofoten. Sie überqueren den Vestfjord und setzen über nach Bodø. Von hier geht die Fahrt ins Landesinnere nach Fauske. Übernachtung in Fauske.

 

14. Tag: Fauske – Vilhelmina (ca. 475 Km)

Diese Tagesetappe führt entlang des großen Nationalparks Saltfjell, zwischen und unter dessen Kalkgestein sich unzählige Höhlen und Grotten verbergen. Im Westen ragt der mächtige Svartisen-Gletscher mit seinen bis zu 1.599 Meter hohen Gipfeln auf. Ca. 80 km nördlich von Mo i Rana passieren Sie hier auch wieder den Polarkreis. An dieser Stelle befinden sich die Polarkreis-Säule und das Polarkreis-Zentrum mit Ausstellungen zu Kultur und Wirtschaft Nordnorwegens. Am Ranafjord entlang geht es ostwärts durch die Berge nach Schweden. Durch die kleinen Wintersportorte Hemavan und Tärnaby geht es durch die wunderschöne Gebirgslandschaft mit den vielen Seen nach Storuman. Tagesziel ist der Ort Vilhelmina, der sich mitten im südlichen Lappland befindet und Sitz der offiziellen Samenvertretung ist. Übernachtung in Vilhelmina.

 

15. Tag: Vilhelmina – Hudiksvall (ca. 405 Km)

Scheden pur: die heutige Fahrt führt Sie durch weitgehend unberührte Natur, die durch Berge, Täler, Seen und weite Wälder geprägt ist. Hinter Sollefteå nähern Sie sich der Küste. Härnösand ist der südliche Beginn der Höga Kusten, mit tiefen Schluchten und stillen Buchten einer der extremsten Küstenabschnitte der Ostsee. Tagesziel ist die Küstenstadt Huddiksvall in der Region Helsingland. Übernachtung in Huddiksvall.

 

16. Tag: Hudiksvall – Stockholm (ca. 263 Km)

Sie folgen der Küste weiter gen Süden. Ab Gävle verlassen Sie Nordschweden und erreichen die dichter bevölkerten Regionen Mittelschwedens. Auf der Fahrt zurück zum Flughafen Stockholm-Arlanda lohnt ein Stopp in der Universitätsstadt Uppsala. Sehenswert sind hier der Dom, der als größte Kirche Nordeuropas gilt sowie der Garten des berühmten Botanikers Carl von Linné. Anschließend geht es weiter zum Flughafen Stockholm-Arlanda. Individueller Rückflug von Stockholm.

 

Variante 2: Mit Fähranreise und eigenem Pkw:

 

1. Tag: Trelleborg – Linköping (ca. 449 Km)

Individuelle Anreise nach Trelleborg in Südschweden. Von hier geht es durch die Regionen Schonen und Småland durch die hügelige Landschaft mit vielen Seen und Wäldern bis zum Vättersee. Der Vättersee ist der zweitgrößte See Schwedens und beeindruckt durch sein glasklares Wasser. Machen Sie hier einen Stopp in Gränna, um sich mit den bekannten Zuckerstangen Polkargrisar einzudecken, die hier in über zehn Kochereien hergestellt werden. Übernachtung in Linköping.

 

2. Tag: Linköping – Stockholm (ca. 200 Km)

Heute geht die Fahrt direkt nach Stockholm. Die schwedische Hauptstadt befindet sich in einzigartiger Lage auf 14 Inseln in der Mündung der Mälaren in die Ostsee, im Herzen des Stockholmer Schärengartens. Bummeln Sie durch die Altstadt Gamla Stan mit seinen kleinen mittelalterlichen Gassen und nehmen Sie sich Zeit für den Besuch des Vasamuseums auf der Insel Djurgården. Es wurde um das Kriegsschiff Vasa herum erbaut, das 1628 bei seiner Jungfernfahrt vor dem Stockholmer Stadtzentrum sank. Abends verlassen Sie Stockholm an Bord einer Fähre der Viking Line Richtung Turku. Dabei passieren Sie den einmaligen Stockholmer Schärengarten. Übernachtung an Bord.

 

3. – 14. Tag wie Reiseablauf Variante 1

 

15. Tag: Vilhelmina –  Mora (ca. 584 Km)

Durch die schöne und weitgehend unberührte Natur Jämtlands mit seinen Seen und Bergen geht es über Östersund am großen Froso-See bis in die Provinz Dalarna. Hier erleben Sie Schweden wie aus dem Bilderbuch: grüne tiefe Nadelwälder und rote kleine Holzhäuser. Zudem ist diese Gegend die Heimat des bunten hölzernen Dala-Pferdchens. Ihr Tagesziel befindet sich am Siljan-See, der für seine einzigartige blaue Farbe berühmt ist. Übernachtung in Mora.

 

16. Tag: Mora – Göteborg (ca. 469 Km)Durch die weiten Wälder der Provinzen Dalarna und Värmland gelangen Sie zum großen Vänersee. Sie folgen dem Westufer dieser beeindruckenden riesigen Wasserfläche und erreichen Göteborg. Vielleicht haben Sie noch Zeit, Schwedens zweitgrößte Stadt zu erkunden, bevor Sie von hier Ihre individuelle Heimreise antreten.

 

 

Änderungen vorbehalten.

FF20 - Fjell und Fjord - Unter der Mitternachtssonne

Preise in € je Person/15 Nächte

Variante 1: mit Mietwagen ab/bis Stockholm

 

Doppelzimmer/

Bad o. Du/WC

Einzelzimmer/

Bad o. Du/WC

15.05. - 15.09.2018   € 2064   € 3750
 

Mehrpreise:

Einzelzimmer/3. Person im Auto: € 2564

Halbpension/Erw.: € 228 p. P. (7x, d.h. nicht auf der Fähre, nicht in Nourgam, Alta, Leknes, Vilhelmina, Hudiksvall)

Halbpension/Kinder bis 12 J.: € 137 (7x siehe oben)

Extrabett (Erwachsene): € 895 p. P.

Extrabett (Kinder bis 12 J.): € 741 p. P.

Mehrpreis Außenkabine auf der Fähre Stockholm - Turku: € 45

FF20 - Fjell und Fjord - Unter der Mitternachtssonne

Preise in € je Person/15 Nächte

Variante 2: mit eigenem Pkw ab Trelleborg/bis Göteborg

 

Doppelzimmer/

Bad o. Du/WC

Einzelzimmer/

Bad o. Du/WC

15.05. - 15.09.2018   € 1709   € 3063
 

Mehrpreise:

Einzelzimmer/3. Person im Auto: € 2614

Halbpension/Erw.: € 234 p. P. (7x, d.h. nicht auf der Fähre, nicht in Nourgam, Alta, Leknes, Vilhelmina, Mora)

Halbpension/Kinder bis 12 J.): € 140 (7x siehe oben)

Extrabett (Erwachsene): € 895 p. P.

Extrabett (Kinder bis 12 J.): € 741 p. P.

Mehrpreis Außenkabine auf der Fähre Stockholm - Turku: € 45

Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • 14 Übernachtungen in guten landestypischen Unterkünften/Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Fährüberfahrt und 1 Übernachtung Viking Line Stockholm - Turku mit Pkw-Stellplatz (Länge<5m/Höhe<2m), Unterbringung in einer Doppelinnenkabine
  • Innernorwegische Fähren Olderdalen - Lyngseidet, Svensby - Breivikseidet, Brensholmen - Botnhamn, Gryllefjord - Andenes, Moskenes - Bodø
  • Reiseführer und Karte

Bei Buchung von Variante 1:

  • Mietwagen Kat. B (Toyota Yaris o.ä.) ab/bis Stockholm

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge nach bzw. von Stockholm (bei Variante 1)
  • Fähren nach Trelleborg bzw. von Göteborg (bei Variante 2)
  • Maut und Parkgebühren 
  • bei Buchung von Halbpension kein Abendessen auf der Fähre, in Nourgam, Alta, Leknes, Vilhelmina, Mora bzw. Hudiksvall

 

Umbuchungsgebühren:

Bitte beachten Sie, dass wir bei nachträglichen Umbuchungen, die den Reiseablauf betreffen, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 30 berechnen.

Reiseveranstalter: Fjell und Fjord